Mirka Flögl wurde in der damaligen Tschechoslowakei(heute Slowakei) geboren. Die Stürme der Geschichte wehten sie noch zu Zeiten des Eisernen Vorhangs ins westdeutsche Bonn.
So spielte sie schon als Kind an der Oper Bonn kleine Rollen und sang im dortigen Kinderchor. Außerdem trainiert sie seither klassisches Ballett und modernen Tanz. Nach ihrem Abitur und anschließender Ausbildung zur Bürokauffrau studierte sie Schauspiel an der Arturo-Schauspielschule Köln.
Sie war beispielsweise als Squenz aus dem „Sommernachtstraum” in der Orangerie Köln, die Marquise von O. im gleichnamigen Stück am Horizont-Theater oder als das „Etwas” im Multimedialen Tanztheater „Irgendwie Anders” von disdance project” zu sehen. Mirka Flögl ist verheiratet und lebt in Köln.
In „Kabale und Liebe” verkörpert sie Luise.