„Als Schauspieler kann ich mich nicht hinter einer Figur verstecken. Es ist immer ein Erforschen der eigenen Persönlichkeit, die dann in der Figur zutage tritt. Ich denke, dass mir dieses Projekt die Chance bietet, genau diese Gratwanderung zu vollziehen. Dann macht das Spielen erst richtig Spaß!“

Der 1970 geborene Schauspieler und Leiter des Theaterkollektiv ADOLESK ist der Präsident in „Kabale und Liebe”.